„Hans im Glück“ wird „Peter Pane“

„Hans im Glück“ und der Franchisenehmer Junge hatten eins gemeinsam: Sie waren der Meinung, der jeweils andere würde einen Vertragsbruch begehen. Das führte zu einem langen und aufsehenerregenden Streit, der nun beigelegt scheint. Wie zufrieden man damit ist, wird sich noch zeigen, denn aktuell werden unter anderem die beiden Hamburger Filialen umgebaut, sodass sie demnächst unter dem Namen „Peter Pane“ eröffnen. Das wird einige Änderungen mit sich bringen.

Freuen Sie sich auf einen neuen Look

Auch wenn der Name und der Look schon bald ganz anders aussehen, so wird sich eines ganz sicher nicht ändern: Das Konzept. Weg von Fast Food, hin zu Edel-Burgern aus hauptsächlich regionalen Produkten, für die der eine oder andere auch bis zu 40 Minuten ansteht. Dazu gibt es leckere Cocktails. Die Neueröffnung soll am 9. bzw. 11. März 2016 stattfinden. Junge will zudem noch weitere Restaurants eröffnen, sodass Sie noch viel besser schmackhafte Burger verzehren können.

„Peter Pane“ finden Sie ab März hier

  • Eimsbüttel

Schäferkampsallee
20357 Hamburg

  • St. Georg

Lange Reihe 107
20099 Hamburg